Pfarrei Klingen

Kirchenrundgang Untermauerbach

Die Kirche ist dem Frankenpatron St. Martin geweiht. Das früheste gesicherte Datum ist die Weiheurkunde vom 23. Mai 1738, ausgestellt durch den Augsburger Weihbischof Johannes Jakobus von Mayr. Inwiefern ältere Teile aus der Spätgotik im Stichkappengewölbe des Chores stecken, lässt sich vermuten, da auch ein Friedhof um das Kirchlein herum nachgewiesen werden konnte.

Der Aufbau des Hochaltars mit den Barockfiguren der Apostel Andreas und Johannes Evangelist hat sich noch aus dem 18. Jahrhundert erhalten. Das Kirchlein erfuhr 1907 eine grundständige Neugestaltung im Stil des Neobarock durch den Münchner Kirchenmaler Ranzinger und den Architekten für christliche Kunst Elsner. Die meisten Arbeiten führten einheimische Handwerker durch, die Graumarmorierung und Vergoldung belief sich auf 2500 Mark.

Die besonders originellen 64 Kirchenstuhlschilder aus Porzellan mit Goldumrahmung und schwarzer Aufschrift der Hausnamen von Untermauerbach sind ein Werk des Augsburger Porzellan- und Wappenmalers Weber.

Das Hochaltarbild zeigt den Kirchenpatron St. Martin, wie er vor dem Hintergrund der Stadt Tours mit dem Bettler seinen Mantel teilt, wobei die zischende Gans und die verschneite Landschaft das passende Ambiente liefern.

Auf dem linken Seitenaltar hält die jugendliche Maria mit einer schwungvollen Geste den Gläubigen das Jesuskind zur Verehrung hin, während auf der rechten Seite der heilige Josef mit der Lilie in der Hand den Besucher huldvoll ins Auge fasst.

In der Mitte des Deckenfreskos im Langhaus steht das Christusmonogramm IHS, umgeben von kartuschenförmigen Grisaillemalereien mit Anrufungen aus der Lauretanischen Litanei wie Heil der Kranken, Sitz der Weisheit, goldenes Haus, Pforte des Himmels, Morgenstern, Spiegel der Gerechtigkeit, geistliches Gefä, Turm Davids, ehrwürdiges Gefä und Arche des Bundes.

Im Chorraum ist das Lamm mit der Osterfahne auf dem Buch mit den sieben Siegeln liegend dargestellt, seitlich davon das Herz Jesu und das Herz Mariä.
Kath. Pfarramt Mariae Himmelfahrt - Kirchstr. 2 - 86551 Aichach-Klingen - Tel.: 08251/827363 - Fax: 08251/871290
Impressum - Login